• 2019-01-slider
  • 2019-02-slider
  • 2019-03-slider
  • 2019-04-slider
  • Weihnachtsmarkt-Lichterwelt-2019 010 Foto Andreas Lander
  • Weihnachtsmarkt-Lichterwelt-2019 025 Foto Andreas Lander
  • Weihnachtsmarkt-Lichterwelt-2019 033 Foto Andreas Lander
  • weihnachtsmarkt-magdeburg-impressionen-08
  • weihnachtsmarkt-magdeburg-impressionen-09

Lichtinstallationen auf dem Magdeburg DomplatzIG Innenstadt: Lichterwelten brachten deutlich mehr Kundenfrequenz

Überaus zufrieden zeigen sich die Gewerbetreibenden der Magdeburger Innenstadt mit dem diesjährigen Weihnachtsgeschäft. Innenstadt-Sprecher Arno Frommhagen: „Egal, ob Gastronomie, Hotelerie oder Einzelhandel – niemand bläst Trübsal. Ganz im Gegenteil.“ Die Umsätze liegen nahezu in allen Branchen über denen vom letzten Weihnachtsgeschäft. Während über das Jahr gesehen der rasant wachsende Onlinehandel dem stationären Einzelhandel das Leben schwer macht – in der Vorweihnachtszeit hält die Spitzenposition des Traditionshandels. Dazu habe, so Frommhagen, die enorme Strahlkraft der „Magdeburger Lichterwelten“ entscheidend beigetragen: „Sie hat der Elbestadt einen lange nicht gekannten Ansturm an auswärtigen Besuchern beschert, die entweder noch nie oder eben sehr lange nicht hier waren.“

Auch der Magdeburger Weihnachtsmarkt habe von dem großen Interesse an den Lichterwelten profitiert, so Frommhagen, „dort steuern wir bis zum 30. Dezember auf einen neuen Besucherrekord zu“. Ebenso angenehm positiv wurden auch die beiden kleineren Weihnachtsmärkte in der Innenstadt angenommen – der „Winterzauber“ am Hundertwasserhaus und das „Winterwunderland“ am City Carré. Frommhagen: „Das Dreigestirn ergänzt sich hervorragend und belebt in einzigartiger Weise unsere City.“

Petra Kann, Managerin des Allee-Center Magdeburg, hört von den 150 Mietpartnern ihres Hauses ebenfalls nur Positives: „Alle sagen mir, dass sie deutlich mehr Kundschaft von auswärts begrüßen durften. Darüber hinaus haben wir eine deutlich längere Aufenthaltsdauer im Parkhaus registriert. Im Vergleich zum Weihnachtsgeschäft 2018 blieben die Besucher durchschnittlich 30 Minuten länger. Zeit, die sie sehr wahrscheinlich für einen Bummel durch die Stadt genutzt haben.“ Die Besucherfrequenzen gingen auch im Allee-Center deutlich nach oben: „Spitzenreiter war der 21. Dezember, als wir 78.000 Besucher in der Ladenstraße gezählt haben.“ Zu den beiden verkaufsoffenen Sonntagen anlässlich des Weihnachtsmarktes war die Innenstadt sehr gut besucht und sowohl der Weihnachtsmarkt, als auch die Händler profitierten von der höheren Frequenz. Für die Gewerbetreibenden der Innenstadt waren die beiden starken Wochenenden wahrlich ein Segen in einem eher durchwachsenen Jahr.“

Das Weihnachtsgeschäft insgesamt habe in den meisten Branchen Umsatzgewinne im Vergleich zu 2018 mit sich gebracht. Petra Kann: „Besonders beliebt waren Kosmetik, Gutscheine, Bücher, Geschenkartikel, Lebensmittel und Spielwaren. Auch der Modebereich hat sich im Weihnachtsgeschäft sehr gut geschlagen. Ebenso ausgezeichnet lief der Verkauf Tickets für das Konzertjahr 2020.“

Arno Frommhagen verwies in seiner Eigenschaft als Vorstandsmitglied der IG Innenstadt darauf, dass die Magdeburger Lichterwelten für dieses Jahr zwar ein großer Erfolg waren, auf den man sich aber auf keinen Fall ausruhen dürfe: „Wir haben jetzt elf Monate Zeit, dieses einzigartige Projekt weiter auszubauen. Hinter den Kulissen wird daran bereits gearbeitet und wir als IG Innenstadt werden mit den vielen von uns vertretenen Unternehmern nach Kräften dabei helfen, dass die Landeshauptstadt zum Weihnachtsfest 2020 noch ein bisschen mehr leuchtet als in diesem Jahr. Wir wissen ja nun, wie es geht und das es wirklich eine Menge bringt.“

Zurück zur Übersicht "Aktuelles"